Feuriges Spektakel

Feuriges Spektakel

Beim zweiten Parallel-Slalom NightFight haben rund 80 Teilnehmende in fünf Kategorien um den Sieg gekämpft.

Die Verschiebung des zweiten Night-Fight-Parallelslaloms in Flumserberg, der von Bartholet Seilbahnen präsentiert wurde, von Dezember auf Anfang Februar hat sich gelohnt. Trotz den nicht gerade besten Witterungsverhältnissen sorgten die Bergbahnen Flumserberg für gute und faire Pistenverhältnisse und die rund 80 Teilnehmenden für spannende Duelle zwischen den Slalomflaggen. Nach den Qualifikationsläufen starteten die Besten am Abend auf der beleuchteten Chrüzpiste und vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse zu den Finaldurchgängen. Im Parallelslalom kam jeweils der Schnellere der beiden Konkurrenten eine Runde weiter. Die Teilnehmenden, einige bei den Frauen und Männern mit Rennsport-Vergangenheit, zeigten Skisport auf hohem Niveau. Manche Entscheidung fiel sehr knapp aus. Trotz viel Einsatz stand der Spass im Vordergrund.

Gelungenes Rahmenprogramm

Night-Fight-Gewinner 2020 dürfen sich Tanja Schwitter (Frauen), Fabio Vögeli (Männer, Kat. Pro) und Pirmin Riesen (Männer, Kat. Fun) sowie Sarina Kaufmann und Sam Bleisch bei den jüngeren Kategorien nennen. Der SC Flumserberg hat mit seinen vielen Helferinnen und Helfern einen äusserst attraktiven Anlass durchgeführt. Die packenden Slalomduelle wurden von den beiden Speakern hautnah kommentiert und die vor Ort anwesenden DJ’s legten während den Finaldurchgängen und im Festzelt die passendende Musik auf. Nach der mit Pyroeffekten umrahmten Siegerehrung trafen sich Jung und Alt zu Speis, Trank und heissen Diskussionen über Siege und Niederlagen im Festzelt. Beim Apéro für die Sponsoren und Partner wurde der vom Skiclubpräsidenten Stephan Walser ausgegebene Slogan «Sieg oder Sarg» ausgiebig diskutiert. Skiclubmitglied Norbert Bless, der ehemaliger Profi-Parallelslalomfahrer, wusste einiges Spannendes aus den Achtzigerjahren zu erzählen. Nebst Anekdoten zu Material, Preisgeld und mehr war von ihm zu hören, dass der bekannte Ski- und Schlagerstar Hansi Hinterseer zu den Trainings und Rennen damals oft mit «attraktiver» Begleitung aufkreuzte. Nebst dem Dank an alle Beteiligten machte der SC Flumserberg auch auf die Wichtigkeit von solchen Breitensport- Veranstaltungen aufmerksam. Eine dritte Ausgabe des Night-Fights ist in Planung.

Downloads

Fotogalerie

NightFight 2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .